• Ausstellungen
  • Awardverleihung
  • Dienstleister
  • Event Team
  • Gala Event
  • Incentive Events
  • Incentive Reisen
  • Jubiläum
  • Messen
  • Party Events
  • Promotion
  • Roadshows
  • Social Events
  • Sport Events
  • Tagung & Kongress
  • Weihnachten
  • Blog

    Futuristische Roadshow

    Ein neuer Duft macht sich in einem einzigartigen Truck auf die Reise durch Deutschland. 

    Sechs Wochen sind nun seit Beginn der Roadshow vergangen. Ziel war es Parfümerieverkäuferinnen und –verkäufer aus ganz Deutschland auf einen neuen Damenduft zu schulen, der im August in die Geschäfte gekommen ist.

    Um jedem Teilnehmer ein ganz besonderes Erlebnis zu bieten,  fanden die Schulungen in einem eigens für die Roadshow ausgestattetem Colani Truck statt.

    Jeweils 10 Personen nahmen an dem großen Medientisch im Inneren Platz und konnten so für eine Stunde in die Welt von Stardesigner Azzedine Alaïa eintauchen.

    Das Interieur des Trucks war dem Wohnzimmer von Alaïa nachempfunden, sodass eine gemütliche, familiäre Atmosphäre entstand. Mit leckeren französischen Snacks, sowie einem Glas Champagner wurde der Aufenthalt der Gäste abgerundet.

    Die Veranstaltung war sogar dem Männermagazin GQ einen Artikel wert. „Batman wäre so neidisch“ heißt es dort, was wir natürlich nur unterstreichen können.

    Aber jede noch so einzigartige Veranstaltung findet irgendwann ein Ende. Die Aufmerksamkeit und Nachwirkung auf das neue Parfüm sollten jedoch ohne Frage noch lange andauern.

     

    VDIni Stopp auf der Kieler Woche

    Eine erfolgreiche Zeit auf der Kieler Woche liegt hinter uns, um die Bekanntheit des VDI und des VDIni-Clubs zu erweitern. 

    Eine Woche lang wurden täglich die Zelte des VDIni Clubs aufgebaut, um die Passanten der Kieler Woche über den VDI, den VDIni-Club und die verschiedenen Projekte zu informieren und sie als neue Mitglieder zu gewinnen.

    Während sich die Erwachsenen mit Flyern und Prospekten eindecken konnten und von Personal vor Ort informiert wurden, konnten die Kinder sich als kleine Ingenieure beweisen. Die Kinder konnten einen kleinen Hubschrauber oder eine kleine Hundehütte anfertigen und anschließend mit nach Hause nehmen.

    Am Samstag fand dann das Technikturnier des VDIni-Clubs statt, wo nochmal eine ganz andere Umwelt geschaffen wurde. Mit einem Glücksrad, lustiger Musik und dem Maskottchen „Louis“ wurde schnell die Aufmerksamkeit der Passanten auf den VDIni-Stand gelenkt.

    VDIni Kinder kamen mit ihren selbst erbauten Wasserkähnen zu dem Stand, um sie zu präsentieren, zu testen und anschließend von einer Jury bewerten zu lassen.

    Anschließend kamen noch einige Mitglieder zu dem Ideen-Wettbewerb, wo die Kinder ihre selbst kreierten Konstruktionen ebenfalls vorstellen und von der Jury bewerten lassen konnten.

    Natürlich gab es am Ende des Turniers eine gebührende Siegerehrung, wo den Kindern ihre entsprechende Medaille und ihr Preis überreicht wurden.

    Am Ende konnte man auf eine erfolgreiche Woche mit dem VDIni-Club-Mobil zurückblicken. Insgesamt besuchten in dieser Woche mehr als 800 Gäste den Stand des VDI.

    In 5 Stopps quer durch Deutschland

    Eine kleine Roadshow mit insgesamt knapp 400 Gästen liegt hinter uns.

    Das Ziel unseres Kunden aus der Finanzbrange war es seine Kollegen über die neuen Inhalte und Richtlinien von wachstumsinitiativen Karten zu informieren und aufzuklären.

    Die fünf Stopps verteilten sich von Visselhövede über das Baunatal bis hin zu Markkleeberg, Nürnberg und Karlsruhe.

    AOK-Veranstaltungsreihe mit großem Finale in Düsseldorf

    Velbert, Gummersbach, Kleve – Die AOK informiert bei einer Veranstaltungsreihe mit insgesamt 15 Stopps alle Mitarbeiter über neue interne Strukturen.   

    Von September bis Dezember sind wir mit der AOK im Rahmen einer Veranstaltungsreihe in 14 Städten in NRW und in Hamburg zu Besuch gewesen. Dabei waren wir in einigen coolen Locations mit echtem Industriecharakter wie z.B. in der Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg Nord oder in der Alten Tuchfabrik in Euskirchen, in der man sogar noch die alten Maschinen besichtigen konnte.

    Ziel war es, dass alle Mitarbeiter über neue interne Strukturen informiert wurden – und das vom Vorstand persönlich. Der Vorstand stellte sich in jeder Region erneut den Fragen der Mitarbeiter und gab ihnen wichtige Hintergrundinformationen.

    Die Gäste konnten sich für die jeweilige Veranstaltung über ein Online-Anmeldetool registrieren und erhielten darüber auch Informationen zur Anreise, der Parksituation und zum Ablauf. Für Gäste, die eine längere Anreise hatten, wurde ein Bustransfer angeboten.

    Das Set war bei allen 14 Veranstaltungen einheitlich und auch der Ablauf war immer gleich. Am Ende der Informationsveranstaltung hatten alle Mitarbeiter die Möglichkeit direkt ihre Fragen an den Vorstand zu stellen. Danach gab es bei einem lockeren Get-Together die Möglichkeit sich untereinander kennenzulernen und auszutauschen.

    Das Highlight war die 15. Veranstaltung in den alten Schmiedehallen in Düsseldorf mit knapp 1.000 Gästen. Hier wurde das Set der vorherigen 14 Veranstaltung in doppelt so groß nachempfunden und auf der 10m breiten Bühne waren zeitweilig mehr als 15 Personen gleichzeitig.

    Der Ablauf der 15. Veranstaltung war ähnlich, nur die Inhalte variierten etwas, da es sich hier um eine andere Zielgruppe handelte.

    Die Düsseldorfer Location war ein echter Hingucker und die Veranstaltung ein gelungener Abschluss dieser Reihe!

    Zeigen Sie uns Ihr schönstes Lächeln!

    Das war das Motto unter dem Galeria Kaufhof seinen großen, deutschlandweiten Fotowettbewerb zum 135. Jubiläum veranstaltete.

    Das schönste Lächeln, welches von einer Jury um Wolfgang Joop gekürt wurde, gewann einen neuen Fiat 500 sowie ein Fotoshooting mit dem Star-Designer. Im Zuge dieses Wettbewerbs waren die drei im Kundenlook gebrandeten Fotoboxen in 60 Filialen, in ganz Deutschland, zu finden.

    Vor Ort konnte man sich kostenlos fotografieren lassen. Das Foto wurde im Anschluss zweifach ausgedruckt, sodass die Kunden ein Exemplar mit nach Hause nehmen und mit dem anderen auf Wunsch am Gewinnspiel teilnehmen konnten.

    9 Stopps mit fast 9.000 Teilnehmern in gut 3 Wochen

    Eine große, deutschlandweite Roadshow hat uns im diesjährigen Sommer sehr intensiv beschäftigt. In weniger als 4 Wochen waren wir insgesamt 9 Mal im Einsatz.

    In den bekannten großen deutschen Kongresszentren sind wir mit dem eigens kreierten Roadshow-Set für jeweils 48 Stunden „eingefallen“ – Aufbau, Proben, Veranstaltung, Abbau.

    Neben der Koordination aller logistischen und technischen Gewerken wurde zudem ein sehr ansprechendes und modernes Medienkonzept entwickelt.

    Zuletzt hat der in den jeweiligen Foyers errichtete „Marktplatz“ das Konzept abgerundet und die Produkte des Kunden interaktiv und erlebbar gemacht.

    Ein Hase geht auf Reisen

    Im Anschluss an die Führungskräftetagung im April 2014,  ging es für den Vaillant Hasen inkl. Ausstellung zum ersten Stopp der Roadshow nach München.

    Die weltweite Kampagne wurde in mehr als 8 Ländern durchgeführt.

    Vor dem Eingang des Rocco Forte „The Charles“ Hotels wurde der riesige, dreidimensionale Vaillant Hase platziert und der Vaillant Familie sowie den Gesellschaftern des Unternehmens präsentiert.

     

    Nachwuchsingenieure ganz groß!

    Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) veranstaltet eine drei-jährige Roadshow und tourt im Zuge dessen mit dem VDIni-Club Mobil und einem Technik-Turnier durch ganz Deutschland.

    Vor Ort haben die Kinder der regionalen VDIni Clubs die Möglichkeit, Ihre im Vorfeld erarbeiteten Konstruktionen einer hochkarätigen Jury zu präsentieren. Die Aufgaben an die Kinder sind breit gefächert und reichen von der Herstellung einer Brücke aus Papier, die möglichst viel Gewicht tragen sollte, bis hin zu einem Katapult, das eine Legofigur möglichst nahe an eine vorgegebene Weite schleudern soll.

    Für eine passende Kulisse sorgt das große Set Up, welches aus zwei X-Gloo Zelten, einem aufblasbaren Maskottchen, sowie vielen weiteren optisch ansprechenden Materialien besteht.

    Am Ende einer jeden Veranstaltung folgt die Siegerehrung um die Gewinner des Tages, in jeder der drei Altersklassen, zu küren. Neben Medaillen für die drei Besten jeder Altersklasse, bekommt jedes Kind das teilgenommen hat, eine Urkunde sowie ein Modell eines Hubschraubers um auch nach der Veranstaltung noch etwas zum Tüfteln zu haben.

    Die ersten Stopps in Hamburg, Wismar, Dresden, Berlin, Stuttgart und Nürnberg liegen bereits hinter uns und waren ein voller Erfolg. Der nächste Stopp der vor uns liegt wird am 18. April in Essen und einen Tag später in Aachen sein. Die ersten Vorbereitungen dafür haben bereits begonnen

    Am Ende einer jeden Tour werden die Toursieger durch eine Jury und mittels des auf der Homepage stattfindenden Onlinevotings ermittelt. Die finale Siegerehrung ist dann am Deutschen Ingenieurtag im Mai 2015.

    WHITE LABEL EVENTS auf Hochtouren!

    In den letzten 6 Wochen waren unsere Projektteams, teilweise parallel, in ganz Deutschland und auch im Ausland, auf mehr als 25 Veranstaltungen, unterwegs.

    Wir haben unter anderem für Neukunden wie ThyssenKrupp und JAFRA hochwertige Team-Events im malerischen Sauerland und auf Ibiza umsetzen dürfen.

    Auch anspruchsvolle Events für Galeria Kaufhof, TNT, Allianz, Amazon und Vodafone, standen in den vergangenen Wochen auf unserem prall gefüllten Tourplan.

    Dazu kam die große logistische Herausforderung mehrerer deutschlandweiter Roadshows mit insgesamt über 30 Stopps für die AOK, Allianz Global Investors und den Verband Deutscher Ingenieure.

    Wir können alle Veranstaltungen als vollen Erfolg mit mehr als zufriedenen Kunden verbuchen und sagen DANKE an alle die daran mitgewirkt haben.

    Detaillierte Beiträge zu den Veranstaltungen folgen in Kürze – hier in unserem Event-Blog.

    Landkarte

    Forschen, Staunen und Mitmachen!

    …all das war bei der ersten Düsseldorfer Nacht der Wissenschaft möglich.

    Dieses Jahr fand in Düsseldorf zum ersten Mal die Nacht der Wissenschaft, auch „Sciencity“ genannt, statt. Mehr als 100 Wissenschaftler und 80 Projekte wurden in 8 verschiedenen Locations in Düsseldorf präsentiert. Erfahren konnte man etwas zu den Themengebieten „Medien & Kommunikation“, „Geschichte & Stadt“, „Medizin & Technik“, „Energie & Umwelt“, „Europa & Zukunft“ und „Technologie & Gesellschaft“. Das Spektrum reichte von Vorträgen und Diskussionsrunden bis hin zu „Mitmach-Experimenten“ und Kunstwerken, die bestaunt werden konnten.

    Etwa 10.000 Besucher strömten durch die verschiedenen Locations in Düsseldorf und waren von dem vielfältigen Angebot begeistert. Zu den Locations zählten das Museum Kunstpalast, der Robert-Schumann-Saal, die Rheinterrasse, das neue Haus der Universität, das Stadtmuseum, das Heinrich-Heine-Institut, das E.ON Gebäude und das Filmmuseum. Alle Orte waren mit Shuttlebussen verbunden, sodass die Gäste bequem von einem zum anderen Ort gelangen konnten.

    Im Vorfeld hatte unser Organisations-Team allerhand zu tun, um alle Aktionen unter einen Hut zu bekommen, aber am Ende war die erste Nacht der Wissenschaft ein voller Erfolg und die vielen Besucher und Wissenschaftler waren begeistert. Wir ließen den erfolgreichen Abend mit einer Party in den Rheinterrassen und DJ Jan-Christian Zeller ausklingen. Wir freuen uns auf die nächste Nacht der Wissenschaft in Düsseldorf!